Hilfsmittel für Stimulusverarbeitungsprobleme

04/12/2021
|
prikkelverwerking problematiek

Wir alle kennen jemanden, der in unseren Augen zu beschäftigt ist, abwesend erscheint, emotional instabil erscheint oder seine Hände von nichts lassen kann. Ob dies ein Kind, ein Erwachsener, ein Baby oder ältere Person ist, kann es jedem passieren. Manchmal finden wir dieses Verhalten ärgerlich, einen anderen Moment mögen wir es oder zweifeln wir, woherdieses Verhalten eigentlich kommt. Tut diese Person das absichtlich? Um diese Fragen sofort zu beantworten, können wir den Schluss ziehen, dass dies in den meisten Fällen nicht absichtlich ist. Dies sind alles Ausdrücke, die sich aus der Stimulusverarbeitung ergeben können.

Für wen ist eine Gewichtweste?

Eine Gewichtweste sorgt dafür, dass der Oberkörper tief unter Druck gesetzt wird. Wie wir in anderen Blogs beschrieben haben, gibt tiefer Druck eine beruhigende Wirkung. Bei Menschen mit: sensorischen Integrationsproblemen, hoher Empfindlichkeit, Autismus, ADHS, ADD, Angststörungen, Schlafstörungen oder Burnout wird tiefer Druck ausgeübt. Im Allgemeinen kann man also sagen: Menschen, die Probleme bei der Verarbeitung von sensorischen Reizen haben.

Die Auswirkungen einer Gewichtweste

Eine Gewichtsweste übt luftiger Druck auf die tiefen Sensoren in unserem Körper aus. Nämlich die Sensoren in den Muskeln, Sehnen und Gelenken. Diese Sensoren geben unserem Gehirn ein Signal, das uns sagt, dass die Umwelt sicher ist und daher den Körper beruhigen kann. Es ist ähnlich wie eine starke Umarmung. Eine starke Umarmung bietet auch Komfort, so dass der Körper sich beruhigen kann. Eine Gewichtsweste kann bei folgenden Faktoren helfen:

  • Gute Bewältigung von Stresssituationen und zunehmenden Frustrationen und Spannungen;
  • Beruhigung bei zu vielen Reizen;
  • Verbesserung der Konzentration während eines Tages zu oder zu einer bestimmten Zeit;
  • In der Lage sein, einen reibungslosen Übergang zwischen Aktivitäten zu schaffen, ohne gestresst zu sein;
  • Beruhigung in den Stress, Panik und / oder Angst Situationen;
  • Stimulierung des Körperbewusstseins, wenn beispielsweise eine Entwicklungsverzögerung vorliegt;
  • Reduzierung des selbstschädigenden Verhaltens durch Schlagen, Kratzen, Stoßen usw.

Anlegen einer Gewichtsweste

Um alles klarer zu machen, werde ich nun die Verwendung einer Gewichtsweste anhand von zwei Beispielen aus der Praxis erläutern.

Beispiel 1: Der Stimulusfinder

Ein Schüler der Gruppe 3 der Grundschule hat Probleme, still auf seinem Stuhl im Klassenzimmer zu sitzen. Wenn der Lehrer das Material erklärt, wackelt er ständig auf

seinem Stuhl. Außerdem klickt er viel auf seinen Stift und rumpelt regelmäßig in seiner Schublade. Weil die Anreize nicht ausreichen, stört er den Nachbarn auch regelmäßig, um Fragen zu stellen oder über das Wochenende zu sprechen. Er fragt der Lehrer regelmäßig, ob er auf die Toilette gehen kann. Auf dem Weg zur Toilette rennt er fröhlich den Flur entlang und schaut in alle Klassenzimmer.

Dies ist eine Skizze eines typischen Anreizsuchenden. Der Lehrer bemerkte, dass seine Noten nicht so gut sind. Er hatte den Eindruck, dass der Schüler den Unterricht nicht richtig folgen kann. Eine Gewichtsweste wurde auf Anraten eines Ergotherapeuten ausprobiert. Der Schüler trägt diese Weste in den Momenten, in denen im Klassenzimmer Erklärungen abgegeben werden. Dadurch kann er jetzt besser auf seinem Stuhl sitzen, weil die Unruhe in seinem Körper unterdrückt wird. Es erlaubt ihm auch, sich besser zu konzentrieren. Seine Noten sind wieder viel besser geworden. Sowohl der Lehrer als auch der Schüler und seine Eltern sind sehr zufrieden mit der Weste.

Beispiel 2: Reizempfindlich

Nadine ist Mutter von 4 Kindern und hat neben ihrem Haushalt einen vielbeschäftigten Job. Nadine ist sehr empfindlich gegenüber Reizen. Hörreize kommen besonders laut herein. Sie ist auch nicht gut in einer chaotischen Umgebung. Nach einem Arbeitstag ist sie oft sehr müde. Wenn sie nach Hause kommt, findet sie regelmäßig 4 beschäftigte Kinder, die alle Aufmerksamkeit fordern und die Spielsachen überall herumliegen haben. Sie muss auch schnell anfangen zu kochen, was ihren Stress und ihre Anspannung erhöht, was manchmal zu einem wütenden Ausbruch führt.

Nadine ist ein Beispiel für jemanden, der empfindlich auf Reize reagiert., Nadine findet es sehr ärgerlich dass sie manchmal so  wütend auf ihren Mann und ihre Kinder wird. Um zu verhindern, dass sie den Tag übermäßig stimulieren muss, hat sie auf Anraten eine Gewichtsweste ausprobiert. Nadine trägt die Weste im Auto zur Arbeit und wenn sie nach Hause fährt. Sie hat das Gefühl, dass ihr Arbeitstag dadurch viel ruhiger beginnt und die Anregungen bei der Arbeit weniger hart ausfallen. Sie kommt auch ausgeruht nach Hause und ist weniger besorgt über ihre begeisterten Kinder und der Unordnung im Haus.

Aktuell

Wie wählen Sie das Gewicht der Gewichtsdecke aus?

Ist nackt schlafen gesund?

JollyHeap® Würfel in Bildungswesen

Ergotherapie

Hilfsmittel für Menschen mit Autismus

Suchen Sie ein Produkt?

Sehen Sie sich unser Angebot an Gewichtsdecken, 
Gewichtshilfen & mehr!

Shop-Übersicht

Zahlungsmöglichkeiten

Made with